Aktuelles

Workshop Klostergärten gestern und heute

Welche formalen Aspekte muss ein Klostergarten erfüllen? Welche Funktion hat er für die Ordensleute und was erwarten Touristen von einem Klostergarten? Kann ein Klostergarten auch ohne Kloster als ein Raum existieren, der die Funktionen eines solchen Gartens erfüllt? Wie könnte ein zeitgemäßer Klostergarten aussehen?

Vom 25. bis 27. August 2016 widmeten sich 20 Experten im Kloster Bronnbach im Rahmen eines ganztätigen Workshops diesen Fragen und erarbeiteten umfangreiche Ergebnisse. Diese werden in Kürze auf der Seite des Veranstalters KLOSTERLAND e.V. veröffentlicht.

[Konzept, Projektleitung und Moderation]

Kulturentwicklungsplanung in Düsseldorf

Die Landeshauptstadt Düsseldorf führt im Jahr 2016 eine Kulturentwicklungsplanung durch. »Übergeordnetes Ziel ist es, vor dem Hintergrund gesamtgesellschaftlicher sowie städtischer und regionaler Veränderungen Schwerpunkte für eine zukunftsorientierte Kulturpolitik und Kulturarbeit der nächsten Jahre zu entwerfen und Rahmenbedinungen für eine zeitgemäße Kulturarbeit zu schaffen. Dafür führt die Landeshauptstadt Düsseldorf gemeinsam mit ihren Partnern (...) einen Prozess durch, der eine breite Beteiligung von Akteuren aus Kunst und Kultur sowie von interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorsieht.« (Quelle)

Alle Ergebnisse sowie die aktuellen Termine des Prozesses werden auf der Webseite der Kulturentwicklungsplanung online gestellt.

[Moderation, Protokollierung]

Kulturtourismusstudie 2015

Die Befragungen zur Kulturtourismusstudie sind abgeschlossen und werden derzeit ausgewertet. Am 10.03. und 11.03.2016 haben wir erste Ergebnisse in der CULTURE LOUNGE (Halle 16 auf der ITB Berlin) vorgestellt.

Eine kurze Zusammenfassung der ersten Ergebnisse erhalten Sie auf der Projektseite.
Zwei Artikel finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Kulturmanagement.Net-Magazins. Das Magazin können Sie hier kostenlos herunterladen: http://bit.ly/km1602pdf

[Mitverantwortung: Konzeption, Auswertung, Autorenschaft]

Städtetourismus und Kirchen

Am 15. und 16. Juni 2016 findet in Frankfurt am Main eine ökumenische Studientagung zum Thema »Was die Städte so anziehend macht... Städtetourismus und Kirchen« statt.

»Der Städtetourismus boomt und dabei spielen Kirchen als Anziehungspunkte eine besondere Rolle. Mit prägender Symbolkraft in der Stadtsilhouette stehen sie für sichtbare Orte der christlichen Religion und mischen dabei zugleich mit im Angebot touristischer Spotlights der Städte. (...) Wer ist der unbekannte Gast in unserer Kirche und was möchte er? (...) Welche Botschaften werden vermittelt? (...)« (Quelle). Programm und Infos: hier

[Vortrag]

Gemeinsam statt einsam. Kooperationen für Bildungsarbeit vor Ort

Am 5. März 2016 fand die jährliche Fachkonferenz des Hessische Museumsverbands im Stadtmuseum Groß-Gerau statt. »Zahlreiche Modellprojekte und Förderprogramme haben in den letzten Jahren das Thema der Vernetzung in lokalen Bildungslandschaften in den Blickpunkt gerückt. Als kulturelle Institutionen in einer pluralen Gesellschaft sind Museen dazu aufgefordert,  Barrieren abzubauen und jenseits des "klassischen Museumspublikums" kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.« (Quelle). Lara Buschmann referierte zum Thema »Wozu kooperieren? Die Bedeutung von Kooperationen für Museen«. Informationen unter: www.museumsverband-hessen.de/de/veranstaltungen/fachkonferenz

Leistungen

Ausbildung

Lara Buschmann studierte Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Kulturgeschichte und Sozialwissenschaften (B.A.) und Kulturmanagement und Kulturtourismus (M.A.) an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und machte eine Ausbildung zur Moderatorin bei der artop GmbH - Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Leistungen

Währenddessen und seitdem war und ist sie als freie Kultur- und Tourismusmanagerin, Projektkoordinatorin, Beraterin, Dozentin und Moderatorin tätig. Seit 2013 ist sie darüber hinaus freie Leiterin der Berliner Geschäftsstelle der projekt2508 GmbH, einer Full-Service Agentur für Kultur und Tourismus.

Ihr Interesse gilt den Potenzialen und Herausforderungen im Kulturtourismus, insbesondere im ländlichen Raum, den Strukturen und Aktionsmustern von (Kultur-)Einrichtungen, der Entwicklung strategischer Leitlinen und neuer Produkte sowie Veränderungsprozessen hin zu zeit- und zielgruppenadäquaten Angeboten.

Ihre Leistungsschwerpunkte liegen in der Moderation und Begleitung von Veränderungsprozessen und Zukunftswerkstätten, im Aufbau strategischer Kooperationen und Netzwerke und dem allgemeinen strategischen und operativen Projekt- und Kulturmanagement, hier insbesondere dem Kulturmarketing.

Auftraggeber (Auswahl)

Zu ihren direkten Auftraggebern zählen u.a. die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, die Universität Greifswald, der Ostdeutsche Sparkassenverband, das Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft, das Netzwerk Kulturberatung, destindet.de, KLOSTERLAND e.V., die Evangelische Kirche Deutschland und die projekt2508 GmbH (Die Kunden der Agentur finden Sie hier).

Partner und Netzwerk

Die Durchführung von Großaufträgen findet, je nach Thema und Region, in Zusammenarbeit mit der Hauptgeschäftsstelle der projekt2508 GmbH in Bonn und Partnern aus einem erprobten Expertennetzwerk statt.

Referenzen

MODERATION

Kulturentwicklungskonzeption Thüringen

Moderation einer Arbeitsgruppe zum Thema »Museumsregion« im Rahmen von regionalen Kulturworkshops, Teilgutachten zum Handlungsfeld »Gründung einer Museumsregion«, Exposé zur »Kommunikationsplattform Kultur« (2014/2015)

Mehr zum Projekt
Projekttitel: Kulturentwicklungskonzeption für die Modellregion Hildburghausen und Sonneberg
Aufgabe: Gutachten, Moderation, Exposé (Subauftrag, beauftragt für das Institut für Kulturpolitik)
Auftraggeber: Thüringer Landgesellschaft im Auftrag der o.g. Landkreise
Projektleitung:  
Dr. Patrick S. Föhl für das Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Förderer: Thüringer Staatskanzlei
Ergebnis: Moderation einer Arbeitsgruppe zum Thema »Museumsregion«, Begleitgutachten zum Handlungsfeld »Gründung einer Museumsregion«, Exposé zum Thema »Kommunikations- und Internetplattform Kultur für den ländlichen Raum«, Moderation eines Workshops zum Thema »Koopweraiton und Koordination - Neue Netzwerke für die Kulturentwicklung« im Rahmen des 5. Kulturforums in Arnstadt.
Status: abgeschlossen (Fortführung ist geplant)
Links: Zusammenfassung des Projektleiters | Projektseite und Downloads | Beitrag im KM-Magazin (S.8)

Auf der Grundlage einer Strukturanalyse, Experteninterviews, Diskussionen in den Beiräten wurde das Thema »Museumsregion« als Schwerpunktthema für die Kulturentwicklung der Modellregion Landkreis Hildburghausen und Landkreis Sonneberg in Thüringen ausgewählt. In drei moderierten Kulturworkshops mit Akteuren aus der Region wurde es fundiert und konkretisiert. Um das komplexe Thema weiter auszuarbeiten und durch Expertenwissen zu ergänzen, wurde ein Begleitgutachten zum Handlungsfeld »Gründung einer Museumsregion« erarbeitet. Die im Gutachten definierten Ziele und Maßnahmen definieren einzelne Schritte eines über viele Jahre andauernden Transformationsprozesses. Die zentralen Empfehlungen werden in das zusammenfassende Abschlussgutachten einfließen.
Da die Vernetzung der Akteure eines der zentralen Themen der Workshops war, wurde die »Kommunikationsplattform Kultur« auf ihre Tauglichkeit geprüft und ein Exposé zum Thema »Kommunikations- und Internetplattform Kultur für den ländlichen Raum« darüber verfasst.

Verknüpfung von Kultur und Tourismus im Kreis Unna

Moderation eines Workshops zur Verknüpfung von Kultur und Tourismus im Kreis Unna (2016)

Mehr zum Projekt
Projekttitel:
Workshop-Moderation: Verknüpfung von Kultur und Tourismus im Kreis Unna
Aufgabe: Moderation und Impulsvortrag
Auftraggeber: Kreis Unna
Projektleitung:  
Kreis Unna - Der Landrat, Abteilung Planung und Mobilität
Ergebnis: Moderation eines Workshops mit Akteuren aus Kultur und Tourismusakteuren des Kreises Unna
Status: abgeschlossen (Fortführung ist geplant)
Links: www.kreis-unna.de

Weitere Moderationen in der Übersicht

Einzelaufträge in der Übersicht.

Mehr zum Projekt

Moderationsaufträge (Auswahl):

Moderation einer Podiumsdiskussion im Rahmen des Symposiums KLOSTER.LAND.WIRTSCHAFT des KLOSTERLAND e.V. zum Thema "zeitgemäßer Klostergarten", Kloster Lehnin 2015


Moderation einer Podiumsdiskussion zum Thema »Kulturtourismus als Rettungsanker? Ein Transformationsfaktor in der Diskussion« auf dem 8. Kulturpolitischen Bundeskongress, Berlin 2015

Vorstellung der Kulturtourismusstudie 2015 auf der ITB Berlin 2015 (mit Matthias Burzinski, Dr. Yvonne Pröbstle, Thorsten Smidt)

Moderation des XING Netzwerktreffen Kulturtourismus zum Thema »Kulturtourismus in der Provinz? Chancen und Potenziale«. Culture Conference Lounge, ITB Berlin 2015 (mit Matthias Burzinski)

Moderation der halbjährlichen deutsch-polnischen Netzwerktreffen der kulturtouristischen Kooperation "Deutsch-Polnisches Klosternetzwerk" (5 Treffen) und des daraus hervorgegangenen Verein KLOSTERLAND e.V. (bisher 5 Treffen), Westpommern/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern 2011 bis heute

Moderation einer Arbeitsgruppe zum Thema »Museumsregion« (4 Termine) im Rahmen von regionalen Kulturworkshops, Kulturentwicklungskonzeption für die Modellregion Hildburghausen und Sonneberg (Thüringen), Hildburghausen/Sonneberg/Schleusingen/Arnstadt, 2014/2015

Moderation einer Arbeitsgruppe zum Thema »Kulturtourismus« im Rahmen der Fortschreibung der Kulturpolitischen Konzepte der Landeshauptstadt Potsdam 2014

Podiumsdiskussion zum Thema »Annäherung und Aufbruch: Kultur, Tourismus und Politik. Podiumsdiskussion«. Culture Conference Lounge, ITB Berlin 2014 (mit Matthias Burzinski)

Moderation einer Arbeitsgruppe zum Thema »Zeitgemäße Kulturelle Bildung – Rahmenbedingungen und Anforderungen« im Rahmen der Fortschreibung der Kulturpolitischen Konzepte der Landeshauptstadt Potsdam 2013

Qualifikationen: Ausbildung zur Moderatorin bei artop GmbH, Abschluss Ende 2015

KULTURMANAGEMENT & -MARKETING

Jakobswege in Brandenburg

Strategieentiwcklung, Beratung, Marketing und Netzwerkmanagement im Auftrag des Vereins (seit 2009)

Mehr zum Projekt
Projekttitel: Marketing und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Verein
Aufgabe: Strategie, Netzwerkmanagement, Marketing
Auftraggeber: Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V.
Projektleitung:   Vereinsvorstand, Lara Buschmann
Förderer: Ostdeutscher Sparkassenverband, Mitglieder
Ergebnis: Strategie, Projektmanagement, Netzwerkmanagement, Marketing (PR, Werbung, Produktentwicklung, Online- und Direktmarketing, Events, Vorträge, Printmedien), Mitgliederaquise, Fördermittelaquise
Status: seit 2011
Links: www.brandenburger-jakobswege.de

Die Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e. V. kümmert sich um alle Belange rund um die Jakobswege und -pilger in Brandenburg und Westpolen. Der gemeinnützige Verein wurde im Frühjahr 2011 gegründet, die bunte Mischung der Mitglieder spiegelt den Gründungsanlass und das Vereinsziel wider: Die Kooperation aller, die mit dem Jakobsweg in Verbindung stehen. So arbeiten in der Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V. Vertreter aus den Bereichen Wissenschaft, Kirche, Tourismus, Kultur und Medien zusammen und sorgen für die Vernetzung der Akteure in der Region und darüber hinaus.

Lara Buschmann ist Gründungsmitglied und war zwei Jahre als Kommunikationsbeauftragte und zwei Jahre als 1. Vorsitzende ehrenamtlich im Vorstand tätig. Seit 2015 ist sie aus zeitlichen Gründen nicht mehr Vorstandsmitglied, jedoch weiterhin für das Marekting des Vereins zuständig: 

>> Konzeption und Umsetzung des Vereinsflyers und der Kartenflyer
>> Konzeption und Betreuung der Homepage brandenburger-jakobswege.de
>> Mitbetreuung der Social Media
>> Pressearbeit

VORTRÄGE & SEMINARE

Culture Conference Lounge auf der ITB Berlin

Konzeption, Vorträge, Moderation, Betreuung (seit 2014)

Mehr zum Projekt
Projekttitel: Culture Conference Lounge, in der Halle für Kulturtourismus auf der ITB Berlin
Aufgabe: Inhaltliche Planung, Moderation, Vorträge (im Team)
Auftraggeber: projekt2508 GmbH
Projektleitung:   Ulrich Keinath (projekt2508)
Status: alljährlich im März
Link: www.culturelounge.de

Die Full-Service Dienstleistungsagentur für Kultur und Tourismus, projekt2508, betreibt alljährlich die CULTURE LOUNGE – den internationalen Treffpunkt für Kultur und Tourismus der ITB Berlin. In der CULTURE LOUNGE präsentieren alljährlich rund 60 Kultureinrichtungen aus dem In- und Ausland ihre kulturtouristischen Angebote. Reiseveranstalter, Journalisten und Endverbraucher können sich gezielt über große Ausstellungen, bedeutende Sammlungen, Festivals oder Konzerte informieren. Als Servicebereich für Termine und Besprechungen stehen das CULTURE-Café und die CULTURE-Bar zur Verfügung.
In der CULTURE CONFERENCE LOUNGE finden täglich Vorträge und Pressekonferenzen aus den Bereichen Kultur und Tourismus statt.

Weitere Vorträge in der Übersicht

Einzelaufträge in der Übersicht.

Mehr zum Projekt

Vorträge (Auswahl):

Vortrag/Seminar »Projektmanagement« im Master für Konservierung und Restaurierung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW)

Vorstellung der Kulturtourismusstudie 2015 auf der ITB Berlin 2015 (mit Matthias Burzinski, Dr. Yvonne Pröbstle, Thorsten Smidt)

Vortrag »Kennen wir uns? Touristische Netzwerke am Beispiel KLOSTERLAND e.V.«, Veranstaltungsreihe "Schlossgespräche", Schloss Trebnitz 2014

Vortrag »KLOSTERLAND: Kulturtouristisches Netzwerk. Entwicklung und Vermarktung von Klosterangeboten«, Studienkonferenz "Zukunft der Klöster" der Thomas Morus Akademie, Europa-Park Rust 2014

Vortrag »Jakobswege in Brandenburg« im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Praxis trifft Wissenschaft" des Tourismus-Clusters Berlin Brandenburg und der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder 2014

Vortrag »Kulturrouten in Europa am Beispiel des Brandenburger Jakobsweges«, Fachtagung Ausschilderung, Betreuung und Belebung eines Pilgerweges, Heimvolkshochschule am Seddiner See 2014

Vortrag »Kulturtourismus im ländlichen Raum. Welche Bedeutung hat Kulturtourismus für ländliche Regionen und wie kann sie gesteigert werden?«, Culture Conference Lounge, ITB Berlin 2013

Vorstellung »KLOSTERLAND e.V.« auf der Tagung des Arbeitskreises der Kulturverwaltungen im Land Brandenburg, Doberlug-Kirchhain 2013

Vortrag/Seminar »Kulturtouristische Netzwerke im ländlichen Raum« an der Professur für Kulturtourismus und Marketing am Baltic College - FHM Schwerin (2013)

KONZEPTE, VERÖFFENTLICHUNGEN, FORSCHUNG

Kulturtouristische Netzwerke im ländlichen Raum

Konzeption, Autorenschaft und Publikation (2013)

Mehr zum Projekt
Projekttitel:
Begleitband "Kulturtouristische Netzwerke im ländlichen Raum"
Aufgabe: Konzeption, Autorenschaft, Herausgabe
Auftraggeber: KLOSTERLAND e.V.
Projektleitung:  
Lara Buschmann, Lina Lisa Kolbitz
Förderer: Ostdeutscher Sparkassenverband
Ergebnis: Projektleitung, Konzeption, Autorenschaft, Lektorat, Herausgabe (2013)
Status: abgeschlossen
Links: http://www.klosterland.de/files/Upload/Mediencenter/Infomaterial/Klosterland%20Broschuere%20ITB%202013-03-04%20WEB-VERSION.pdf

Der Begleitband versammelt wichtige Vorträge, die auf dem „1. Symposium im KLOSTERLAND“ am 20. September 2012 das Thema „Netzwerke | Kulturtourismus | Ländlicher Raum“ im Dominikanerkloster Prenzlau darlegten. Das Symposium wurde im Rahmen des Aufbaus des Deutsch-Polnischen Klosternetzwerks veranstaltet und hatte einerseits das Ziel, auf die Chancen kulturtouristischer Netzwerke in strukturschwachen Regionen aufmerksam zu machen, und andererseits durch Vorträge und Gespräche mit Experten und Praktikern Lösungsansätze auszutauschen und zu diskutieren. Die vorliegende Begleitpublikation wurde durch weitere Expertenstimmen ergänzt, um das Thema von möglichst vielen Seiten zu beleuchten.

Kulturentwicklungskonzeption Thüringen

Moderation einer Arbeitsgruppe zum Thema »Museumsregion« im Rahmen von regionalen Kulturworkshops, Teilgutachten zum Handlungsfeld »Gründung einer Museumsregion«, Exposé zur »Kommunikationsplattform Kultur« (2014/2015)

Mehr zum Projekt
Projekttitel: Kulturentwicklungskonzeption für die Modellregion Hildburghausen und Sonneberg
Aufgabe: Gutachten, Moderation, Exposé (Subauftrag, beauftragt für das Institut für Kulturpolitik)
Auftraggeber: Thüringer Landgesellschaft im Auftrag der o.g. Landkreise
Projektleitung:  
Dr. Patrick S. Föhl für das Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Förderer: Thüringer Staatskanzlei
Ergebnis: Moderation einer Arbeitsgruppe zum Thema »Museumsregion«, Begleitgutachten zum Handlungsfeld »Gründung einer Museumsregion«, Exposé zum Thema »Kommunikations- und Internetplattform Kultur für den ländlichen Raum«, Moderation eines Workshops zum Thema »Koopweraiton und Koordination - Neue Netzwerke für die Kulturentwicklung« im Rahmen des 5. Kulturforums in Arnstadt.
Status: abgeschlossen (Fortführung ist geplant)
Links: Zusammenfassung des Projektleiters | Projektseite und Downloads | Beitrag im KM-Magazin (S.8)

Auf der Grundlage einer Strukturanalyse, Experteninterviews, Diskussionen in den Beiräten wurde das Thema »Museumsregion« als Schwerpunktthema für die Kulturentwicklung der Modellregion Landkreis Hildburghausen und Landkreis Sonneberg in Thüringen ausgewählt. In drei moderierten Kulturworkshops mit Akteuren aus der Region wurde es fundiert und konkretisiert. Um das komplexe Thema weiter auszuarbeiten und durch Expertenwissen zu ergänzen, wurde ein Begleitgutachten zum Handlungsfeld »Gründung einer Museumsregion« erarbeitet. Die im Gutachten definierten Ziele und Maßnahmen definieren einzelne Schritte eines über viele Jahre andauernden Transformationsprozesses. Die zentralen Empfehlungen werden in das zusammenfassende Abschlussgutachten einfließen.
Da die Vernetzung der Akteure eines der zentralen Themen der Workshops war, wurde die »Kommunikationsplattform Kultur« auf ihre Tauglichkeit geprüft und ein Exposé zum Thema »Kommunikations- und Internetplattform Kultur für den ländlichen Raum« darüber verfasst.

Kontakt

Lara Buschmann M.A.
Kultur- und Tourismusmanagement
Neue Bahnhofstr. 32
10245 Berlin

post[at]larabuschmann.de
M: +49 (0)176 616 592 98
www.larabuschmann.de

projekt2508 GmbH
Geschäftsstelle Berlin
Fidicinstraße 12
10965 Berlin

buschmann[at]projekt2508.de
M: +49 (0)30 265 427 99
www.projekt2508.de

Links

Netzwerkpartner

Hauptgeschäftsstelle Bonn | projekt2508 GmbH

Matthias Burzinski | Herausgeber, Geschäftsführer und Redaktionsleiter destinet.de

Dr. Yvonne Pröbstle | Geschäftsführende Gesellschafterin Agentur Kulturgold, Stuttgart

Dr. Patrick S. Föhl | Gründer und Leiter Netzwerk für Kulturberatung

Enrico Triebel | Geschäftsführer und Rechtsanwalt allma consulting GmbH & Co. KG

Katharina Hornscheidt | Diplom-Museologin und Projektleiterin HTW Berlin

Anne Ostermann | Wissenschaftiche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte, Universität Witten/Herdecke

Benjamin Knispel | Gründer und Inhaber CULTURE DICTION

Robert Peper | Netzwerkanalyst und Kulturforscher, Leuphana Universität Lüneburg

Lina Lisa Kolbitz | Kultur- und Projektmanagerin Women´s Networking Lounge

Halina Muchow | Kulturmanagerin und Grafikerin

Ben Fuchs | Fotograf und Studioinhaber Spielfed Berlin

rufus Berlin | Ausstellungsgestaltung